Bewegungsspiele für Kinder
Sportliche Tipps und Bewegungsspiele für Kinder
Bewegung für Kinder ist wichtig. So motivieren Sie Ihre Kinder zu spielerischem Sport und Bewegung.
Bewegung fördert die Durchblutung des Körpers und dadurch die Versorgung der Muskeln und Körperzellen mit Sauerstoff. Die Muskeln können dadurch besser wachsen und die ständige Erneuerung der Körperzellen sorgt für eine gesunde körperliche Entwicklung.

Von der Versorgung mit Sauerstoff profitieren auch das Gehirn und die Konzentrationsfähigkeit der Kinder in Kindergarten und Schule. Durch Bewegungsspiele lernen Kinder Spaß an Bewegung und Sport und verknüpfen positive Erlebnisse mit den Aktivitäten.

WARUM BEWEGUNG FÜR KINDER SO WICHTIG IST

Es gibt zahlreiche Studien, in denen regelmäßige körperliche Aktivität in Zusammenhang mit Gesundheit und Lebensqualität gebracht wird. Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht Bewegung als Mittel zur Verbesserung der Gesundheit des Menschen.

In Österreich gibt der Fond Gesundes Österreich (FGÖ) in den „Österreichischen Empfehlungen für gesundheitswirksame Bewegung“ seine Empfehlung für täglich mindestens 60 Minuten Bewegung für Kinder und Jugendliche.
Warum Bewegung wichtig ist

Positive Wirkung für die Entwicklung

Bei Kindern hat Bewegung nicht nur eine kurzfristige Wirkung auf Körper und Kreislauf, sondern auch eine langfristige Wirkung auf Wachstum, Ausdauer, das Herz-Kreislauf-System und das Immunsystem. Schon früh beginnt sich der kindliche Körper, so auf die sportliche Aktivität einzustellen.

Die positiven Auswirkungen wirken nachhaltig und sorgen für einen stabilen und gesunden Bewegungsapparat.

  • Der Aufbau von Muskeln und Knochen wird gefördert
  • Das Immunsystem wird nachhaltig gestärkt
  • Das Herz-Kreislauf-System wird unterstützt
  • Übergewicht und anderen ernährungsbedingten Krankheiten wird vorgebeugt
  • Kinder entwickeln Ausdauer
  • Spaß und Spiel werden mit sportlichen Aktivitäten verknüpft
  • Eine positive Einstellung gegenüber täglicher Bewegung wird begünstigt
  • Sport bewirkt eine positive emotionale Entwicklung

Wissen durch Bewegung

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Bewegung von Kinder ist die Erfahrung ihrer Umwelt und auch das Erforschen ihres Körpers. Sie lernen Gleichgewicht, Körperbeherrschung und entwickeln außerdem Grob- und Feinmotorik. Durch Bewegung begreifen sie Dinge und entwickeln wichtiges Basiswissen. Sie erforschen sich selbst und ihre Umwelt auf eigene Faust: durch Hüpfen, Balancieren, Spielen, Laufen in Garten, Wald oder auf Feldern. 
Wissen durch Bewegung
Bei Mannschaftssportarten lernen Kinder taktisches Denken, bei Aktivitäten im Freien (im Wald, im Garten, etc.) lernen Sie sich selbst zu beschäftigen, ohne dabei Langeweile zu empfinden. Auch dieser Aspekt ist bei kindlicher Bewegung sehr wichtig. Lassen Sie Ihrem Kind dafür den nötigen Freiraum.

Bewegungsspiele im Kindergarten

Wenn Eltern, aus verschiedenen Gründen, nicht die Zeit finden mit ihren Kindern etwas zu unternehmen, ist der Kindergarten oft der Einstieg in ein bewegungsreiches Leben. Bewegungsspiele sind schon im Lehrplan bei der Ausbildung zur Kindergartenpädagogin/zum Kindergartenpädagogen enthalten und gehören zur täglichen Arbeit mit den Kindern. Bewegungsspiele und Gruppenspiele sind ein wichtiger Teil der Kindergartenpädagogik.
Bewegungsspiele im Kindergarten
Eine positive Einstellung zur Bewegung wird im Kindergarten durch spielerisches Lernen vermittelt. Bei klassischen Spielen mit anderen Kindern – zum Beispiel beim „Fangen“ oder „Verstecken“ – aber auch bei anderen Bewegungsspielen mit Bällen erlernen Kinder Kooperation oder Taktik.

Sportliche Aktivität in der Volksschule

Die vielfältige und ausreichende sportliche Betätigung, die die Kinder im Kindergarten durch Herumtollen und Herumtoben ausleben können, wird leider bereits in der Volksschule stark eingeschränkt. Sie müssen lange still sitzen und die Pausen sind oft zu kurz, um zu Spielen oder im Freien Spaß zu haben. Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder wird in der Schule meist lediglich in den Turneinheiten berücksichtigt.
Bewegung Sportverein
Eine Möglichkeit Ihren Kindern trotzdem die nötige Bewegung zu verschaffen, ist es, sie in einem Sportverein anzumelden. Nach dem täglichen Spiel im Kindergarten ist das eine sehr gute Möglichkeit auch während der Schulzeit, die Begeisterung für Bewegung noch länger beizubehalten.

Die andere Möglichkeit Ihre Kinder zu Bewegung zu animieren ist es, als Elternteil mit ihnen gemeinsam etwas zu unternehmen, und ihnen ein gutes Vorbild zu sein. Und selbst wenn es nur Kleinigkeiten sind – wie etwa ein kurzer Spielplatzbesuch oder ein Fahrradausflug zum Supermarkt – verhilft diese Bewegung Ihnen und Ihren Kindern zu einem vitalen und gesunden Leben.

So fördern Sie die Bewegung Ihrer Kinder

Die Fähigkeiten, die Entwicklung und das Können Ihrer Kinder sind sehr unterschiedlich. Nicht jedes Kind hat die gleichen Eigenschaften. So sind manche Kinder begeistert von Mannschaftssport, während andere lieber einfach gerne alleine in der Natur herumstreifen.
Bewegung fördern

Als Elternteil sollten Sie darauf achten, die richtigen Akzente zu setzen:

  • Fangen Sie früh damit an, auf die sportlichen Vorlieben Ihrer Kinder zu achten.
  • Lassen Sie Ihre Kinder verschiedene Sportarten ausprobieren. Es gibt fast überall Schnuppertrainings.
  • Zwingen Sie Ihr Kind nicht zur Ihrer Lieblingssportart, sondern lassen Sie Ihr Kind selbst wählen.
  • Wenn Sie selbst Sport betreiben, machen Sie als Vorbild auch Ihren Kindern Lust auf Sport
  • Machen Sie Ihren Kindern Lust auf einen spielerischen Bewegungs-Wettbewerb: „Wer ist schneller beim Auto?“ oder „Wer als Erster beim Spielplatz?“
  • Auch Ruhe muss manchmal sein. Sie kennen Ihre Kinder am Besten: Gönnen Sie Ihnen auch mal eine Auszeit vor Sport und Bewegung.
Seitenanfang

OUTDOOR-BEWEGUNGSSPIELE IM FREIEN

Spiele im Freien sind für Kinder optimal, da sie so auch gleich Bewegung an der frischen Luft machen.

Lassen Sie sich von unseren Bewegungsspielen inspirieren. Wir zeigen Ihnen verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihre Kinder ohne Hilfsmittel (außer Dingen, die Sie in der Natur finden können) begeistern.

Spiele für ein Kind bis wenige Kinder

Hüpfspiel „Tempelhupfen“


Material

  • Steine
  • Hofeinfahrt, Spielstraße, Gehweg, Wiese
  • Optional: Straßenkreide
Hüpfspiel Tempelhupfen

Vorbereitung

1)      Mit Steinen (oder Kreide) mehrere hintereinander und aneinander liegende Felder auf den Boden legen (malen) und diese mit Zahlen von 1 – 10 beschriften.

Tipp: Bei Schlamm oder Gatsch kann auch mit einem Stöckchen in den weichen Boden geritzt werden.

2)      Jedes Kind bekommt einen Stein


Spielablauf

1)      Das erste Kind wirft seinen Stein auf das erste Feld.

2)      Es überspringt den Stein und hüpft danach alle Felder ab, bis zum anderen Ende.

3)      Das Kind hüpft denselben Weg wieder zurück, bleibt vor dem Stein stehen, hebt ihn auf und überspringt das Feld.

4)      Das Kind wirft den Stein auf das zweite Feld.

5)      Wenn das Kind den Stein nicht in das richtige Feld trifft, auf den Stein draufhüpft oder aus den Feldern herausspringt, kommt das nächste Kind an die Reihe.

6)      Wenn das Kind wieder dran ist, beginnt es bei der Zahl, bei der der Fehler passiert ist.

7)      Welches Kind erreicht mit seinem Stein als erstes das andere Ende?

Slalomlauf oder Hindernislauf


Material

  • Stöcke
  • Steine
  • Wurzeln
  • Bäume
  • Baumstümpfe
Hindernislauf

Vorbereitung

  • Es wird eine Hindernisbahn gebaut – Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
  • Steine werden zum Herumlaufen aufgelegt, oder Bäume als große Hindernisse verwendet.
  • Wurzeln, Äste, Baumstümpfe dienen als Hindernisse zum Darüberspringen
  • Mit Stöcken wird ein schmaler Pfad gebildet, der mit den Füßen nicht verschoben werden darf.
  • Buschwerk kann genutzt werden, um darunter durchzukrabbeln

 

Spielanleitung

  • Das Kind / die Kinder und der Erwachsene / die Erwachsenen stellen sich an einer Startlinie auf.
  • Auf „Los“ wird losgelaufen und der Parkour absolviert
  • Wird ein Hindernis ausgelassen oder es passierte ein Fehler, muss der Spieler 2 Kniebeugen machen

Wichtig ist hier, dass Sie sich auch als Erwachsener aktiv am Hindernislauf beteiligen und nicht nur danebenstehen und zusehen. Unser Tipp: Versuchen Sie nicht alles zu perfekt zu machen, denn Kinder finden es besonders lustig, wenn sich auch Erwachsene ein bisschen zum Affen machen und Fehler begehen. So macht das Ganze gleich noch viel Spaß, wenn gemeinsam über kleine Missgeschicke gelacht werden kann.

Wenn Ihr Kind noch sehr klein ist, können Sie ihm beim Absolvieren des Parkours natürlich auch helfen. Vor allem wenn vielleicht auch ältere Kinder mitspielen, denen Ihr kleiner Liebling möglicherweise körperlich noch nicht gewachsen ist.

Auf Pinterest finden sich zahlreiche inspirierende Ideen für verschiedene Hindernisläufe ob mit Hilfsmitteln, oder ohne.

Spiele für viele Kinder

Laufspiel „Komm mit – Lauf weg“


Material

  • Keines

Vorbereitung

  • Alle Kinder bilden einen Kreis und schauen Richtung Kreismitte
  • Ein Kind wird gewählt, das den Kreis verlässt
  • Es gibt keine Lücke zwischen den Kindern
Lauf weg

Spielanleitung

  • Das erste Kind geht oder läuft um den Kreis herum
  • Es tippt einem Mitspieler auf den Rücken und ruft entweder „Komm mit!“ oder „Lauf weg“
  • Bei „Komm mit!“ muss das angetippte Kind dem Läufer nachlaufen und versuchen ihn zu überholen.
  • Das Kind, das nicht rechtzeitig in der frei gewordenen Lücke steht, bleibt außerhalb vom Kreis und ist der neue Läufer.
  • Bei „Lauf weg!“ muss das angetippte Kind in die entgegengesetzte Richtung des Läufers losstarten.
  • Das Kind, das nicht rechtzeitig in der frei gewordenen Lücke steht, wird der neue Läufer.

Unser Tipp: Besonders lustig wird das Spiel, wenn auch ein bisschen Musik ins Spiel kommt. Entweder singen Sie gemeinsam mit den Kindern ein lustiges Lied oder klatschen gemeinsam in die Hände. Eine CD oder Musik über das Handy erfüllt natürlich denselben Zweck. :-)

„Donner-Wetter-Blitz“ oder „Ochs am Berg“


Material

  • Keines

Vorbereitung

  • Ein Spielfeld wird ausgemacht.
  • Ein Kind stellt sich als Rufer an das eine Ende, alle anderen Kinder auf die andere Seite des Spielfeldes
Donner Wetter Blitz

Spielanleitung

  • Der Rufer schaut die Kinder an.
  • Sobald sich der Rufer umdreht und ganz laut „Donner-Wetter-Blitz“ ruft, laufen die anderen Kinder los, in Richtung des Sprechers.
  • Sobald „Blitz“ ausgesprochen wird, dreht sich der Rufer um und alle anderen Kinder müssen blitzartig stehen bleiben.
  • Die Kinder, die sich dann noch bewegen müssen zurück an den Start und neu beginnen.
  • Das Kind, das als erstes beim Rufer ist, darf als nächstes „Donner-Wetter-Blitz“ rufen.
  • In manchen Teilen Österreichs ist das Spiel auch unter „Ochs am Berg“ bekannt. Da dreht sich der Rufer beim Wort „Berg“ um.

Sesseltanz „Reise nach Jerusalem“


Material

  • Sessel für jeden Mitspieler
  • Musik (Radio/CD-Player/Smartphone)

Vorbereitung

  • Die Sessel werden mit der Sessellehne zueinander aufgestellt.
  • Es gibt immer einen Sessel weniger als es Mitspieler gibt
Reise nach Jerusalem

Spielanleitung

  • Die Kinder stellen sich im Kreis um die Sessel herum auf.
  • Wenn die Musik beginnt, laufen die Kinder im Uhrzeiger-Sinn um die Sessel herum
  • Wenn die Musik stoppt, müssen sich die Kinder so schnell wie möglich hinsetzen.
  • Das Kind, das keinen Platz mehr findet, scheidet aus.
  • Es wird ein Sessel entfernt
  • Die nächste Runde startet. Diesmal laufen die Kinder zur Abwechslung in die andere Richtung.
  • Das Spiel endet, wenn das letzte Kind auf dem letzten Sessel sitzt.

Obstsalat


Material

  • Sessel für jeden Mitspieler

Vorbereitung

  • Es wird ein Sesselkreis gebildet
Obstsalat

Spielanleitung

  • Alle Kinder setzen sich in den Sesselkreis
  • Jedes Kind bekommt einen von 4 Obstnamen. z.B. Erdbeere, Banane, Apfel und Birne.
  • Ein Kind darf sich in die Mitte stellen und mit dem Rufen beginnen.
  • Das Kind ruft einen der Obstnamen
  • Beim Obstnamen z. B. Erdbeere müssen alle Erdbeeren loslaufen und Platz tauschen. Das Kind in der Mitte versucht einen Platz zu ergattern.
  • Gelingt das dem Kind in der Mitte nicht, darf es entweder einen neuen Obstnamen rufen oder „Obstsalat“.
  • Bei „Obstsalat“ müssen alle Kinder Platz tauschen.
  • „Obstsalat“ darf nicht beim ersten Mal gerufen werden, sondern nur, wenn das Kind in der Mitte keinen Platz findet.
  • Beim Plätze tauschen, darf nicht auf den Platz direkt daneben gewechselt werden und auf den Platz, auf dem das Kind gerade erst gesessen hat.

Worauf warten Sie noch?

Mit diesen Spielen für Kinder bleiben Kinder in Bewegung und finden auch noch Spaß daran sich gegenseitig herauszufordern und sich gemeinsam zu bewegen. Mit diesen Bewegungsspielen für Kinder sorgen Sie für eine aktive, gesunde und vitale Entwicklung Ihres Kindes.

Auf Kinderspiele-welt.de oder Familie.de sowie auf vielen anderen Seiten im Internet finden Sie weitere Spieleanleitungen und Inspiration für ein bewegungsreiches Miteinander mit Ihren Kindern. Und auch Pinterest liefert viele lustige Ideen für actionreiche Spiele.

Lassen Sie sich inspirieren! Und los geht’s! Spielen Sie mit Ihrem Kind und bewegen sich mit ihm. Auch Ihnen tut die Bewegung gut.
Seitenanfang