Silber-Technologie

Antiseptisches Silber

Im Laufe der Geschichte wurde Silber zur Behandlung verschiedener Krankheiten und Infektionen, zur Desinfektion von Wasser und Nahrungsmitteln, sowie zur Behandlung von Verbrennungen und Wunden verwendet. Heute sind silberhaltige Produkte etablierte Antiseptika.

Silber wirkt als Antiseptikum, weil seine Ionen aktiv sind und die bakteriellen Membranen durchdringen können. Durch die Wechselwirkung mit bakteriellen Enzymen und Proteinen, kann Silber das bakterielle Zellenprofil durchbrechen, wodurch es zu zellulären Verzerrungen, Verlust der Lebensfähigkeit und Hemmung des Replikationsprozesses der Bakterien kommt.

Die Vorteile von Silber

Im Vergleich zu anderen Antiseptika hat Silber den Vorteil, dass es selbst in kleinen Konzentrationen gegen ein breites Spektrum von Bakterien lang anhaltend wirkt, ohne dabei toxisch zu sein.

Die Hauptvorteile sind:
 •  Nachgewiesene Wirksamkeit
 •  Nachgewiesener, breit gefächerter antiseptischer Effekt
 •  Heilungsfördernder Effekt, sowie Verhinderung von Geruchsbildung
 •  Ausgezeichnete Hautverträglichkeit
 •  Hautfreundlich

Gründe für Fußgeruch

Schweiß und seine Interaktion mit Bakterien sind die Hauptursachen für Fußgeruch. Häufiges Tragen von Socken und/oder geschlossenen Schuhe führen zu vermehrter Feuchtigkeit und verstärken das Problem zusätzlich. Das Wachstum der Bakterienpopulation auf der Mikroflora der Haut ist dadurch gesteigert und führt zu unangenehmem Geruch.

Wirkweise von Silver Active

Antiperspirantformeln mit Silber bieten eine zuverlässige antimikrobielle Wirkung sogar in kleinen Mengen. Sie reduzieren die Bakterien, die die Hauptursache für unangenehme Geruchsbildung sind. Zusätzlich wirken die Aluminiumsalze der Formel effektiv gegen die Schweißbildung.