Image

3 Schritte zur optimalen Wundversorgung – Erfahre hier, wie sie Alltagswunden in drei einfachen Schritten schnell und kinderleicht behandeln.

3 Minuten Lesezeit
Mehr anzeigen

Medizinprodukte: Beachte die Gebrauchsanweisung genau und wende dich erforderlichenfalls an Arzt oder Apotheker.

Vom kleinen Schnitt im Finger bis hin zu operativen Eingriffen – Verletzungen der Haut gehören leider zu unserem Alltag. Trotzdem sind sich viele Menschen unsicher, wie man eine Wunde richtig versorgt. Doch zum Glück muss Wundversorgung in den meisten Fällen nicht kompliziert sein. Je nach Art, Größe und Lokalisation können die meisten Wunden gut zuhause behandelt werden.

Eine gute Wundversorgung besteht aus 3 einfachen Schritten:

1. Reinigen: Eine saubere und gereinigte Wunde ist der erste Schritt für eine optimale Heilung. Reinige die Wunde mit dem Hansaplast Wundspray, um effektiv vor Infektionen zu schützen und Schmutz, Bakterien und sonstige Partikel zu entfernen. Anschließend die Wunde und die umliegende Haut trocknen. Da es sich bei dem Hansaplast Wundspray um ein Medizinprodukt handelt, beachte bitte die Gebrauchsanweisung genau und wende dich erforderlichenfalls an Arzt oder Apotheker. Lies hier mehr zum Thema Wundreinigung

 

2. Schützen: Der zweite Schritt ist der Schutz der Wunde vor äußeren Einflüssen wie Schmutz und Bakterien, um eine ungestörte Heilung zu ermöglichen. Schütze deine Wunde mit einem geeigneten Pflaster oder sterilen Wundverband von Hansaplast. Lies hier mehr zum Thema Wundschutz.

 

3.Behandeln: In einem dritten Schritt kannst du der Wunde helfen mit einem geringerem Narbenrisiko zu heilen und den natürlichen Heilungsprozess fördern. Trage dafür die Hansaplast Wundsalbe regelmäßig bis zur vollständigen Heilung auf. Da es sich bei der Hansaplast Wundsalbe um ein Medizinprodukt handelt, beachte bitte die Gebrauchsanweisung genau und wende dich erforderlichenfalls an Arzt oder Apotheker. Lies hier mehr zum Thema Wundheilung

Mit diesen drei einfachen Schritten kannst du Infektionen vorbeugen, den natürlichen Heilungsprozess fördern und das Risiko von Narbenbildung reduzieren. Und: Du kannst dir sicher sein, das Richtige für dich oder deine Lieben getan zu haben.

Für weitere Informationen und Anwendungshinweise lies bitte die Packungsbeilage.

Konsultiere einen Arzt, wenn es sich um eine tiefe Wunde handelt, die Wunde stark blutet oder du Anzeichen einer Infektion bemerkst, wie z. B. Rötung, Schwellung, Schmerzen oder Überwärmung. Suche ebenfalls einen Arzt auf, wenn du nicht in der Lage bist, die Wunde selber zu reinigen oder Fremdkörper aus der Wunde zu entfernen. Wir möchten dich darauf aufmerksam machen, dass zwar alle o. g. Tipps und Ratschläge mit Sorgfalt zusammengestellt wurden, aber keineswegs medizinische Beratung und Behandlung ersetzen können. Lies bitte immer die Anwendungshinweise bzw. Packungsbeilagen unserer Produkte sorgfältig durch. Wichtig: Wende dich bei Fragen zur Wundbehandlung an medizinisches Fachpersonal.
Die Informationen dieser Website sind nicht als Grundlage für Selbst-Diagnose, Behandlung und Medikation gedacht. Solltest du ein gesundheitliches Problem haben oder vermuten, suche einen Arzt auf und folge seinem Rat unabhängig von den Informationen, die du auf dieser Webseite erhalten hast.

Zu weiteren Informationen über Hansaplast Produkte steht dir die Hansaplast Hotline gerne unter 040/4909 7570 zur Verfügung. (Es fallen Festnetzgebühren nach dem Tarif deines Telefonanbieters an.)