Endlich wieder Sandalen tragen oder Barfuß in die Schuhe – der Sommer kommt in großen Schritten! Nach einem langen Winter in schweren Schuhen und dicken Socken sind Füße jedoch oft ausgetrocknet und haben unschöne Hornhaut entwickelt. Was sie jetzt brauchen ist ein besonderes Pflegeprogramm, um schön und gepflegt in die warme Saison zu starten. Wie Ihre Füße in nur 5 Tagen frühlingsfit und vorzeigbar werden, erfahren Sie hier.

Tag 1: Intensivkur mit Fußbad und -maske zum Start

Ein Fußbad ist die ideale Intensivkur für pflegebedürftige Füße. Bei nicht mehr als 36°C werden die Füße in 10-15 Minuten perfekt auf die anschließende Pflege vorbereitet. Wer mag, kann dem Wasser dazu etwas pflegendes Mandel- oder Olivenöl zugeben. Nach dem Bad beginnt die eigentliche Fußpflege: mit einem Fußpeeling lässt sich überschüssige Hornhaut nun leicht entfernen. Anschließend die Füße mit einer Maske verwöhnen: Hierzu eine dicke Schicht Fußcreme auftragen, Socken darüber ziehen und ab ins Bett – am nächsten Morgen sind die Füße streichelzart wie nie!

Tag 2-5: Cremen, cremen, cremen – es lohnt sich!

Tägliches Eincremen mit einer UREA-haltigen Fußcreme ist besonders wichtig für schöne Füße. Dr. Maike Kuhlmann aus der Hansaplast Forschung und Entwicklung erklärt: „Gut gepflegte Haut an den Füßen ist nicht nur weicher und schöner, sondern kann Reibung und Druck besser standhalten.“ Die Expertin empfiehlt: „Morgens nach dem Duschen ist eine feuchtigkeitsspendende, schnell einziehende Creme ideal. Über Nacht kann eine intensivere Creme angewendet werden, die man vor dem ins Bett gehen einmassiert, wie z.B. Hansaplast Regenerierende Fußcreme mit 10% UREA.“ Bereits nach vier Tagen ist die Haut spürbar weich und geschmeidig. Damit die Füße dauerhaft schön bleiben, sollte das Eincremen von nun an zum täglichen Ritual werden.

Tag 3: Hühneraugen und Hornhaut intensiv behandeln

Haben die Füße bereits übermäßig viel Hornhaut oder Hühneraugen entwickelt, die sich mit Fußpeeling und Pflege nicht entfernen lassen? Dann müssen spezielle Hilfsmittel zum Einsatz kommen. Hornhaut-Pflaster und passgenaue Hühneraugenpflaster mit Salicylsäure werden direkt auf die betroffenen Stellen aufgebracht und weichen die verdichtete Hornhaut dann über zwei beziehungsweise vier Tage auf, so dass sie zum Ende der Woche leicht entfernt werden kann.

Tag 4: Pediküre ist im Sommer ein absolutes Muss

Für den perfekten Auftritt fehlen nun nur noch schöne Nägel. Hierfür die Nägel zunächst kürzen. Wichtig ist, dabei nicht zu viel abzuschneiden, da die Nägel sonst einwachsen können. Dr. Kuhlmann erklärt: „Die Form der Nägel sollte ihrer natürlichen Rundung entsprechen, die Ränder sollten glattgefeilt werden.“ Eine unregelmäßige Oberfläche kann mit einer speziellen Feile geglättet werden, Nagelhaut sanft zurück geschoben werden. Anschließend werden die Nägel lackiert: Idealerweise trägt man zunächst einen Unterlack auf, der glättet und ein Verfärben der Nägel verhindert. Dann folgt der eigentliche Farblack. Damit dieser nicht verschmiert, Zehentrenner aus Schaumstoff verwenden und ausreichend Zeit zum Trocknen einplanen!

Tag 5: Frühlingsfit rein in Sandalen, Ballerinas und Co.!

Nach 5 Tagen intensivem Pflegeprogramm können sich die Füße sehen lassen. Damit die Freude nicht doch noch durch eine Blase gestört wird, empfiehlt Dr. Maike Kuhlmann, immer ein paar Blasenpflaster dabei zu haben. Die Expertin weiß: „Die neuen Hansaplast Blasenpflaster schützen die Haut direkt nach dem Auftragen, bieten 48-Stunden Klebkraft und sind besonders flexibel.“ So kann der Sommer kommen!

Frühlingsfitte Füße in 5 Tagen

Jetzt kostenlos den Hansaplast Newsletter abonnieren und alle Vorteile sichern!

Als Abonnent des Hansaplast Newsletters profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen. Sie werden nicht nur als Erstes über alles Wissenswerte informiert, sondern erhalten regelmäßige Einladungen zu Gewinnspielen sowie wertvolle Tipps zur Wundversorgung.

  • Nehmen Sie an attraktiven Gewinnspielen teil
  • Erhalten Sie aktuelle News vor allen anderen

Mit einem Klick auf "Jetzt abonnieren" gelangen Sie zur Anmeldeseite.